Liga pausiert!

Liebe DarterInnen des HBDV,
hiermit möchten wir euch mitteilen, dass wir den Ligabetrieb der Bremer Dartligen bis auf weiteres pausieren.

Begründung:

Alle, die die ersten Saisonspiele erlebt haben, mussten sehen, dass beim Darten das Abstand halten sowohl während des Spielens aber auch an den Tischen und im Lokal oft nicht einzuhalten war.
Nun steigen zum einen die Coronazahlen und der Senat beschließt zusätzlich folgendes: 

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/corona-einschraenkungen-bremen-senat-live-100.html

Unsere Interpretation ist folgende:

  • Die Kneipen und Spielstätten müssen wegen der Sperrstunde um 23:00 Uhr schließen (also muss jedes Spiel um 23:00 Uhr fertig sein) 
  • Es sind Veranstaltungen mit Alkohol von 25 auf 10 Personen begrenzt worden (was ein Ligaspiel mit zwei Teams auch nicht zulässt, oder wir darten ohne Alkohol)
  • Es dürfen eigentlich maximal 5 Menschen zusammensitzen  – die Gruppengröße für Menschen, die sich in der Öffentlichkeit treffen, ist von 10 auf 5 verkleinert worden (also bei einem Dartspiel 4 oder mehr Tische, davon ausgehend das die Ausführungsverordnung für Gaststätten diesem Vorschlag folgen wird, wovon die Gastronomie laut seinem Sprecher in Bremen ausgeht (buten und binnen am 09.10.2020 19:30)

Das halten wir alles in allem nur unter Umständen durchführbar, die dem Charakter unserer Sportart Dart nicht entsprechen. Zudem werden die Mannschaften jetzt noch mehr Schwierigkeiten bekommen, ihre Spieleranzahl zu erreichen, da einige DarterInnen in freiwillige Quarantäne zurückkehren.

Wir denken auch, es besteht moralisch eine Maskenpflicht, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können (Das hieße eine Maskenpflicht beim Spielen in den meisten unserer Spielstätten, da die Abstände nicht eingehalten werden können) 

Die Rückmeldungen der Kapitäne war schon vor diesen schärferen Regeln gespalten und es gab etliche Stimmen für das Pausieren des Ligabetriebs.

Das Präsidium bedauert sehr, das diese Maßnahmen wieder unsere Spielstätten trifft, aber wir können uns einen regulären Spielbetrieb unter diesen Einschränkungen kaum noch verantworten. Selbst innerhalb der Teams laufen die Meinungen auseinander und wir haben auch schon mitgeteilt bekommen, dass ggf. Spielstätten über eine Schließung nachdenken, da mit der reduzierten Anzahl Menschen im Lokal die Kosten nicht gedeckt werden können. 

Es werden in der kommenden Woche die Ordnungen für Sport und Gaststätten entsprechend erweitert werden und uns entweder eines Besseren belehren oder bestätigen. Darauf werden wir dann wieder zeitnah reagieren.

Die Maßnahmen des Senats werden wieder geändert, wenn Bremen mehr als 7 Tage am Stück unter 50 Neuinfektionen im 7 Tagesschnitt liegt. 

Wenn das eintrifft, werden wir auch wieder zeitnah entscheiden.

Das Präsidium bedauert es sehr, diese Entscheidung treffen zu müssen, hofft aber auf Euer Verständnis und/oder Zustimmung.

Bitte bleibt gesund!

Euer HBDV-Präsidium